Berufliche Weiterbildung

Die Elisabeth Kübler-Ross Akademie® bietet vier zertifizierte berufliche Weiterbildungen und ein Aufbaumodul an:

Unsere beruflichen Weiterbildungen sind das Kernstück unserer Arbeit. Wir entwickeln diese von Jahr zu Jahr weiter und sind stolz, jedes Jahr so zahlreiche Fachkräfte zu begleiten und zu unterstützen. Es empfiehlt sich eine rasche Bewerbung, da die wenigen Weiterbildungsplätze erfahrungsgemäß schnell ausgebucht sind.

Darüber hinaus können Palliativmediziner*innen und Palliative Care-Fachkräfte das Aufbaumodul „Empower the Caregiver“ besuchen.

Multiprofessionelle Weiterbildung Palliative Care

Wir bieten die multiprofessionelle Palliative Care Weiterbildung für Pflegekräfte und psychosoziale Berufsgruppen seit 1999 an. Sie wurde als Kontaktstudium Palliative Care ursprünglich von Prof. Dr. med. Christoph Student konzipiert und von unserem Team stetig weiterentwickelt. Es handelt sich um ein berufsbegleitendes Weiterbildungsangebot mit Anerkennung gemäß §39 a SGB V. Ziel dieses Kurses ist es, den Teilnehmenden grundlegende Kenntnisse in der lindernden Pflege, Therapie und Beratung zu vermitteln und damit ihre Kompetenz im Umgang mit schwer kranken und sterbenden Menschen sowie deren Angehörigen zu verbessern. Inhalt und Gestaltung der Weiterbildung orientieren sich an den Konzepten der bisher in Deutschland etablierten Kurse dieser Art (Basiscurriculum Kern, Müller, Aurnhammer) ergänzt durch Elemente, die sich insbesondere in Großbritannien und den USA für solche Fortbildungsangebote bewährt haben. Die Weiterbildung ist von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) zertifiziert.

 

Nächster Weiterbildungsbeginn:
13. November 2023
Bewerbungsschluss:
15. Juni 2023

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an Barbara Strohal
E-Mail: b.strohal@hospiz-stuttgart.de

Weiterbildung für die Zusatzbezeichnung Palliativmedizin

Palliative Care ist die totale aktive Fürsorge (Robert Twycross) für schwer kranke und sterbende Menschen. Wesentlich ist dabei die Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen mit dem Blick auf die körperlichen, sozialen, kulturellen, psychologischen und spirituellen Dimensionen. Hospizkultur und Palliative Care arbeiten interprofessionell und stellen die betroffenen Menschen und ihre Zugehörigen in den Mittelpunkt, wo immer sie versorgt werden. Palliative Care bejaht das Leben und betrachtet das Sterben als natürlichen Prozess; der Tod wird weder beschleunigt noch verzögert. Es soll die bestmögliche Lebensqualität bis zum Tod erhalten werden.

Die Weiterbildung Palliativmedizin basiert auf den Curriculum „Zusatz-Weiterbildung Palliativmedizin“ der Bundesärztekammer und der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. (DGP). Die Akademie ist als Weiterbildungsstätte von der Baden-Württembergischen Landesärztekammer anerkannt.

Die Zusatz-Weiterbildung Palliativmedizin besteht aus vier Kurswochen (Basiskurs und Fallseminar Modul I-III) mit insgesamt 160 Stunden. Die Kurse können einzeln oder in ihrer Gesamtheit gebucht werden. Sollten Sie alle Module absolvieren wollen, melden Sie sich direkt für alle an, sonst sind die wenigen Plätze ausgebucht.

Die Bereitschaft zur Selbsterfahrung ist Voraussetzung.

 

Nächster Weiterbildungsbeginn:
09. Oktober 2023

Weiterbildung Basiskurs: 09.-13. Oktober 2023
Fallseminar Modul I: 22.-26. Januar 2024
Fallseminar Modul II: 15.-19. April 2024
Fallseminar Modul III – neuer Termin!
24.-28. Juni 2024

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an Susanne Haller
E-Mail: akademie@hospiz-stuttgart.de
Tel.: 0711 2 37 41-811

Palliative Care für Kinder, Jugendliche & junge Erwachsene

Palliative Care bedeutet die umfassende, aktive Fürsorge für Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsene mit lebensverkürzenden Erkrankungen. Wesentlich ist dabei die Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen mit dem Blick auf die körperlichen, sozialen, kulturellen, psychologischen und spirituellen Dimensionen. Die Begleitung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit lebensverkürzenden Erkrankungen beginnt mit der Diagnosestellung und hat das gesamte System Familie im Blick. Ausgangspunkt für Begleitende ist eine umfassende Wahrnehmung von körperlichen, psychischen, sozialen und spirituellen Aspekten. In dieser Weiterbildung haben Sie die Möglichkeit, Ihre palliative Handlungskompetenz bezüglich dieser vier Dimensionen und einer Begleitung der Familien über den Tod hinaus zu entwickeln. Dabei steht die besondere Situation von Familien mit Kindern, Jugendliche und jungen Erwachsene mit lebensverkürzenden Erkrankungen im Vordergrund. Grundlage von palliativer Kompetenz ist eine engagierte Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen Team.

Diese Zusatz-Weiterbildung wird gemäß § 39a SGB V und entsprechend den Richtlinien zur Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer durchgeführt. Sie erfüllt die Anforderungen für Fach- und Führungskräfte in Hospizen. Die Weiterbildung ist nach dem „Dattelner Curriculum“ zertifiziert.

Nächster Weiterbildungsbeginn:
06. Novmeber 2023
Bewerbungsschluss: 08. Juni 2023

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an Birgit Bährle
E-Mail: b.baehrle@hospiz-stuttgart.de

Aufbaumodul „Empower the Caregiver“

Die Arbeit in Palliative Care pendelt zwischen den Polen Leben und Tod, zwischen verletzlich und resilient, zwischen zulassen und vermeiden, offen sein (bleiben) und sich schützen, betroffen und erfüllt sein, machtlos und ermächtigt, zwischen Herausforderungen und Möglichkeiten. Die Palliativversorgung ist gekennzeichnet durch die stetige, persönliche Betroffenheit ihrer Teams. Die komplexe und sich stetig verändernde Bedürfnislage der Patient*innen und die kontinuierliche Weiterentwicklung des Berufsfeldes sowie die zunehmenden Arbeitsbelastung gehören zum Arbeitsalltag. Dies fordert verschiedene Personale- und Fachkompetenzen der Caregiver.

Der Kurs ist in drei Seminareinheiten über das Jahr aufgeteilt, zwischen denen die Teilnehmenden an individuellen Projekten/ Fragestellungen arbeiten. Die Teilnehmenden können somit neue Ideen für die tägliche Arbeit entwickeln, initiieren und erproben. Diese Entwicklung wird im Kursverlauf durch Online-Treffen begleitet.

Nächster Weiterbildungsbeginn:
27. April 2023

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an Susanne Haller
E-Mail: akademie@hospiz-stuttgart.de
Tel.: 0711 2 37 41-811

Große Basisqualifikation zum/ zur Trauerbegleiter*in

Die Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie® für Bildung und Forschung des Hospiz Stuttgart bietet wieder eine Weiterbildung zur Trauerbegleitung an.

Ziel dieser Weiterbildung ist, den Teilnehmenden grundlegende Kenntnisse in der Trauerbegleitung zu vermitteln und damit ihre Kompetenz im Umgang mit trauernden Menschen zu verbessern. Sie werden verschiedene methodische Ansätze kennenlernen, die hilfreich in der Unterstützung von Trauernden sind. Entscheidend in unseren Weiterbildungen ist die Reflexion und Bearbeitung eigener Verlusterfahrungen und die Entwicklung einer hilfreichen Haltung in der Begleitung. Inhalt und Gestaltung der Weiterbildung orientieren sich an den Konzepten der bisher in Deutschland etablierten Kurse dieser Art.

Die Ausbildung eignet sich für Fachleute aus dem pflegerischen, medizinischen, psychosozialen, psychotherapeutischen und seelsorgerlichen Bereich, sowie für Koordinationskräfte und Freiwillige Begleiter*innen (Ehrenamtliche) aus dem Hospiz- und Palliativbereich mit dem Auftrag, Trauerbegleitung zu gestalten.

Nächster Weiterbildungsbeginn:
17. März 2025
Anmeldeschluss: 15. September 2024

Weitere Informationen folgen.

E-Mail: akademie@hospiz-stuttgart.de
Tel.: 0711 2 37 41-811

Gefördert von der Addy von Holtzbrinck Stiftung.