Fortbildung für Ehrenamtliche

Seminar: Körperorientierte Sterbebegleitung: Atem – Körper – Klang

In diesem Seminar werden Sie körperorientierte Wege kennen lernen, mit denen sowohl der Sterbende unterstützt als auch die Begleitperson gestärkt und befähigt wird, ihre Aufgabe wahrzunehmen. Eine besondere Rolle werden dabei der Atem und der Klang spielen.

Inhalte

  • Leitgedanken der Sterbebegleitung
  • Mögliche begleitende Symptome des Sterbeprozesses
  • „Spiritualität“ in der Sterbebegleitung
  • Zugang finden über nonverbale Kommunikation
  • Nähe und Distanz
  • Initialberührung
  • Atem-Körper-Klangarbeit

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung

Referentin: Petra Raditsch

Termin: Dienstag, 18. Mai 2021

Uhrzeit: 18:00 – 21:15 Uhr

Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Flyer.

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an Susanne Haller
E-Mail: akademie@hospiz-stuttgart.de, Tel.: 0711 2 37 41-811

Seminar: Kriegskinder in der Palliativsituation – Bedeutung für die ehrenamtliche Hospizarbeit

Krieg wird als eine der größten psychischen Belastungen für Menschen angesehen. Das Leben der Kinder und Jugendlichen im 2. Weltkrieg wurde durch Erfahrungen von Gewalt und Zerstörung,  unzählige Verluste und existentielle Not geprägt. Bei vielen der Betroffenen beeinflussten diese  Erlebnisse das spätere Leben als Erwachsene in unterschiedlicher Ausprägung. Am Ende des Lebens können diese Erfahrungen wieder eine besondere Rolle spielen. Dies kann sich in dem Wunsch äußern, über das Erlebte zu sprechen. Darüber hinaus können Ängste und Unruhe im Sterben durch das Erleben von traumatischen Kriegserfahrungen mitbestimmt sein.

Ziel
Auseinandersetzung mit der Bedeutung der Kriegserlebnisse für die Kinder des 2. Weltkrieges und der möglichen Auswirkungen auf das Sterben dieser Menschen mehr als 70 Jahre später.

Inhalte

  • Erziehung und Sozialisation im 3. Reich
  • Auswirkungen der Kriegserlebnisse auf die verschiedenen Kriegskinderjahrgänge
    von 1929 – 1945
  • Innerpsychische Verarbeitungsprozesse der Betroffenen

Die Bereitschaft zur Selbsterfahrung ist Voraussetzung.

Referentin: Heike Ankele

Termin: Samstag, 24. April 2021

Uhrzeit: 10:00 – 15:45 Uhr

Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Flyer.

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an Susanne Haller
E-Mail: akademie@hospiz-stuttgart.de, Tel.: 0711 2 37 41-811

Gefördert von der Addy von Holtzbrinck Stiftung.